Schlagwort-Archive: Gewaltprävention

Julia Klöckner macht Wahlkampf mit Integrationspflichtgesetz und Streit für Frauenrechte

Julia Klöckner (42) ist bereits ganz im Wahlkampfmodus: Landauf, landab positioniert sich die CDU-Chefin von Rheinland-Pfalz als Kandidatin gegen SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer – mit Integrationspolitik. Einerseits will sich Klöckner von Rotgrün abgrenzen, andererseits und klammheimlich auch von ihrer Kanzlerin, die die Flüchtlingskrise hierzulande erst ermöglicht und zahlreiche Bürger und v.a. Unions-Wähler gegen ihre Stamm-Partei aufgebracht hat. Weiterlesen

Keinen Fußbreit: Kristina Schröder will Rechts- und Linksextremismus gleichermaßen ächten

 

Politischer Extremismus von ganz rechts und ganz links hat Deutschland in seiner Vergangenheit extrem geschadet. Dennoch treiben beide Spielarten hier immer noch ihr Unwesen. Dr. Kristina Schröder, im Bundestag für die CDU sitzend, hat noch zu ihrer Amtszeit im Ministerium eine Studie zu Linksextremismus in Auftrag gegeben. Schon länger nutzt die Familienministerin a.D. Facebook und Twitter mit teils sehr scharfen und auch für ihre eigene Parteilinie politisch ziemlich inkorrekte Statements, die auch jede Menge Reaktion nach sich ziehen. Über 1100 Likes und fast 250 Kommentare hat dieser Facebook-Post von ihr bekommen – das kann sich sehen lassen. Weiterlesen

„An unzähligen Stellen wurden falsche Entscheidungen getroffen“: Christoph Brzezinski (26) über die harte Landung des BER Flughafens

"Jeder einzelne weitere Tag der Verzögerung kostet": Christoph Brzezinski will den neuen Flughafen lieber heute als morgen fertig sehen. Foto: privat

„Jeder einzelne weitere Tag der Verzögerung kostet“: Christoph Brzezinski will den neuen Flughafen lieber heute als morgen fertig sehen. Foto: privat

Berlin, eine No-Go-Area für Konservative? Nicht mehr. Seitdem die CDU in der Hauptstadt wieder mitregiert, wittert die Union Morgenluft.

Christoph Brzezinski (26), studierter Jurist, angehender Referendar sowie unter anderem Landesvorsitzender der JU Berlin, im Gespräch mit Junge Politiker über Erfolge und Ausfälle beim neuen Flughafen der Hauptstadt, beim Schulunterricht und der inneren Sicherheit.

Weiterlesen

Alkohol oder BickMack? Wie ein Rapper mit der Bundesregierung das Komasaufen anprangert

Finden Komasaufen nicht sonderlich berauschend: BickMack (v. l.), die Bundesdrogenbeauftragte Mechthild Dyckmans und PKV-Chef Dr. Volker Leienbach. Foto: Verband der privaten Krankenversicherung e.V.

Finden Komasaufen nicht sonderlich berauschend: BickMack (v. l.), die Bundesdrogenbeauftragte Mechthild Dyckmans und PKV-Chef Dr. Volker Leienbach. Foto: Verband der privaten Krankenversicherung e.V.

Und was machen wir heute in der Schule? Rappen! Natürlich nicht einfach so, sondern diesmal geht es gegen wilde Trinkgelage und tückischen Cliquen-Gruppenzwang.

Auch so kann gute Politik aussehen: Rap, mal nicht über Bitches & Money schwadronierend, verbindet stattdessen Partymusik mit politischer Haltung. Herausgekommen ist dabei unter anderem der Song „Genug ist genug“ von den Guerilla Tactics, in dem der Polit-Rapper BickMack (33) aus Bonn seine Finger mit im Spiel hatte.

„Genug ist genug“ ist jedoch nur der Auftakt zu einem richtig großen Projekt. Niemand Geringeres als der Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) und die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, haben zusammen mit BickMack für die Initiative „Hip Hop gegen Komasaufen“ den Startschuss gegeben. Weiterlesen