Schlagwort-Archive: Integration

Peter Tauber plädiert für „Leitkultur“ des von Merkel kaltgestellten Friedrich Merz

Sauerkraut und Vollkornbrot, Weihnachtsmärkte und Modelleisenbahn: Wenn es darum geht, was Deutschland auszeichnet,…

Posted by Peter Tauber on Samstag, 10. Oktober 2015


CDU-Generalsekretär Peter Tauber (41) sollte fairerweise den Urheber seiner angeblich neuen Idee einer Leitkultur nennen: Friedrich Merz. Der damalige CDU-Bundestagsabgeordnete hatte sich in der WELT schon im Jahr 2000 für „Regeln für Einwanderung und Integration als freiheitlich-demokratische deutsche Leitkultur“ ausgesprochen. Damals hagelte es noch und nöcher Kritik gegenüber Merz‘ Vorstoß: Wie könne man nur, hieß es damals. Heute soll die Leitkultur quasi über Nacht politische Realität werden. Weiterlesen

Julia Klöckner macht Wahlkampf mit Integrationspflichtgesetz und Streit für Frauenrechte

Julia Klöckner (42) ist bereits ganz im Wahlkampfmodus: Landauf, landab positioniert sich die CDU-Chefin von Rheinland-Pfalz als Kandidatin gegen SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer – mit Integrationspolitik. Einerseits will sich Klöckner von Rotgrün abgrenzen, andererseits und klammheimlich auch von ihrer Kanzlerin, die die Flüchtlingskrise hierzulande erst ermöglicht und zahlreiche Bürger und v.a. Unions-Wähler gegen ihre Stamm-Partei aufgebracht hat. Weiterlesen

Bilkay Öney sieht wegen der Flüchtlinge „fragile Stimmung“ im Land

Die hohen Flüchtlingszahlen werden erhebliche Auswirkungen auf den Wohnungs- und Arbeitsmarkt, auf die Sozialpolitik und die Integration haben. Darüber habe ich mit Deutschlandfunk gesprochen:

Posted by Bilkay Öney on Donnerstag, 20. August 2015


In einem Interview hat Baden-Württembergs Integrationsministerin Bilkay Öney (45) von einer fragilen Stimmung in ihrem Bundesland aufgrund der hohen Anzahl an Flüchtlingen gesprochen. Das gilt vermutlich auch für den Rest Deutschlands. Außerdem sieht sie das Land vor erheblichen Veränderungen durch die Flüchtlingswelle, sie sprach dabei von „Auswirkungen“. Welche das sind, ließ sie weitgehend offen. Auch Rezepte zur Integration wurden keine konkreten genannt. Weiterlesen

Sebastian Kurz – erst 28 und schon in einer Liga mit Frank-Walter Steinmeier und Thomas de Maizière

Außenminister Sebastian Kurz nahm heute am Rat für Auswärtige Angelegenheiten in Luxemburg teil. Besprochen wurden die…

Posted by Österreichisches Außenministerium on Montag, 20. April 2015

Wähl keinen über 30 – so ähnlich haben es auch wohl Sebastian Kurz‘ Kabinettskollegen gedacht, als sie den 28-jährigen Wiener (ganz oben links) zum österreichischen Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres ernannt haben. Auf internationalem Parkett muss er sich mit den Mächtigen der EU und der Welt arrangieren – und auch mal anlegen – und dabei immer die Interessen der kleinen Alpenrepublik vertreten. Mit seinen Social Media Auftritten zeigt Kurz, dass er weiß, wie er sich professionell bei Twitter und Facebook (siehe Foto-Reihe oben) präsentieren kann. Weiterlesen

Christian Lindner und seine neue FDP: gegen PEGIDA, aber…

Christian Lindner

Sucht für die FDP händeringend nach einem messerscharfen Profil, will aber auch nicht zu politisch inkorrekt werden: Christian Lindner. Foto: www.christian-lindner.de

 

FDP-Parteichef Christian Lindner versucht seiner fast schon klinisch toten FDP ja derzeit wieder politisches Leben einzuhauchen, doch das wird nicht einfach. In den meisten Politikfeldern hat sich die FDP in den letzten Jahren selbst abgesägt, oft viel zu spät reagiert und dazu auch noch häufig genug wenig überzeugende Antworten auf drängende Fragen geliefert. So hatte man sich in der FDP etwa lange und lautstark an Griechenland als Teil der Eurozone festgekrallt, dabei könnte es nun sein, dass das finanziell bislang alles andere als konsolidierte Land – wie die FDP-Konkurrenzpartei AfD schon länger fordert – den Euro schneller als gedacht abschafft. Nun stellt sich die FDP auch in Sachen PEGIDA ein weiteres Mal ein Bein. Weiterlesen

„Deutsch-Verordnung“ der CSU – Katja Dörner und die Grünen sehen „Sprachpolizei“ am Werk

Findet Mehrsprachigkeit gut: Katja Dörner. Foto: http://katja-doerner.de

Die Forderung der CSU an große Gruppen von Migranten, auch daheim Deutsch zu sprechen, hat reflexartige Empörung ausgelöst. Ganz vorn mit dabei – die Grünen. Auch Grünen-Bundestagsabgeordnete Katja Dörner fühlte sich sogleich verpflichtet, auf den Zug der Entrüstung aufzuspringen. Für die CSU war die Aktion wahrlich ein Schuss in den Ofen.

Weiterlesen